Konstruktionspraxis: Das materialsparende Rimflex-Verfahren von Kegelmann Technik ermöglicht das Silikonformen von größeren PU-Bauteilen und Losgrößen von 20 Stück bis 300 Stück

Projekte Modellbau, Veröffentlichungen

22

Jul
2015

Die Grafik „Vorteile des Rimflex-Verfahrens i.Vgl. zu Silikonformen“ zeigt anschaulich die Entwicklung der Stückkosten und der Stückqualität des Silikonformens bei Losgrößen bis 300 Stück. Man sieht deutlich, wie die rapide sinkende Qualität bereits nach etwa 20-25 Abgüssen jeweils eine neue Form erfordert, was dann zu einer sprunghaft steigenden Kostenentwicklung bei entsprechenden Losgrößen führt.

Basierend auf einem von der Daimler AG für den Einsatz bei Prototypen freigegebenen Material werden durch u.a. die Zugabe von ca. 30% Kurzglasfaser Schlagzähigkeit, Wärmeformbeständigkeit und E-Modul in den Bereich der späteren Serienqualität angehoben.

Konstruktionspraxis

Konstruktionspraxis

Veröffentlicht am 12.6. in der Fachpublikation “Konstruktionspraxis