Fragen wir doch mal Sie – unseren Kunden!

LOEWE Exzellente Forschung für Hessens Zukunft Dieses Projekt (HA-Projekt-Nr.: 500/16-12) wird im Rahmen von Hessen ModellProjekte aus Mitteln der LOEWE - Landesoffensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz, Förderlinie 3: KMU-Verbundvorhaben gefördert.


Dieses Projekt (HA-Projekt-Nr.: 500/16-12) wird im Rahmen von Hessen ModellProjekte aus Mitteln der LOEWE – Landesoffensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz, Förderlinie 3: KMU-Verbundvorhaben gefördert.

Gemeinsam mit unseren Projektpartnern em engineering methods AG und der Technischen Universität Darmstadt, Fachgebiet DiK – Datenverarbeitung in der Konstruktion arbeiten wir an “AutoAdd – Automatisierung der Prozesskette zur kundenindividuellen Additiven Fertigung”.

Im Sinne unserer Philosophie des Connected Prototyping möchten wir im Rahmen dieses Projektes die Vernetzung mit Ihnen, Ihren Unternehmensprozessen und den Produktionsprozessen sowie den Chancen der additiven Fertigung, insbesondere SLS und SLM, vorantreiben. Dazu benötigen wir Ihre Unterstützung – vielen Dank dafür.

Hinweis: Die Fragen beziehen sich auf die Optimierung von Angebotserstellung und Auftragsbearbeitung bei SLS/SLM (3D-Druck).

Die Angabe Ihrer Kontaktdaten erleichtert uns die Einschätzung Ihrer Antworten. Falls Sie das nicht möchten, dürfen Sie uns gerne auch anonym antworten. Es sind nur 12 Fragen, die Beantwortung dürfte kaum mehr als 5 Minuten in Anspruch nehmen.

Ihr Name
FrauHerr

Ihr Unternehmen

Ihre Position/ Titel

 

1. Welche Datenformate verwenden Sie aktuell zum Austausch mit Fertigungsunternehmen? (Mehrfachnennungen möglich)
STL (.stl Standard Transformation Language)
CATParts (.catpart CATIA V5 Part File)
CATProducts (.catproduct CATIA V5 Assembly File)
NX-Parts (.prt Siemens NX)
NX-Baugruppen (.prt Siemens NX)
Solidworks (.sldprt)
IGES (.igs Initial Graphics Exchange Specification)
STEP (.stp Standard for the Exchange of Product Data)
JT (.jt Siemens PLM)
3MF (.3mf Microsoft 3D Manufacturing Format)
PLY (.ply Polygon File Format)
3DS (.3ds Autodesk 3D Studio)
LMI (.lmi Layer Manufacturing Interface)
RPI (.rpi Rapid Prototyping Interface)
VRML (.wrl Virtual Reality Modeling Language)
DXF (.dxf AutoCAD Drawing Interchange File Format)
X3D (.x3d Xara 3D)
AMF (.amf Additive Manufacturing File Format)
Andere:

2. Wäre es für Sie von Interesse, die Bauteilorientierung beim Datenaustausch angeben zu können?
JaNein

3. In welcher Form sollte der Datenaustausch stattfinden? (Mehrfachnennungen möglich)
E-Mail
Online-Upload (http)
FTP
OFTP (Odette)
Eigene Plattform, auf der Sie Ihre Daten ablegen und der Dienstleister sie „abholt“
USB-Stick
Sonstige:

4. Dürfte nach Ihren jetzigen Unternehmensregeln eine Onlineplattform von Kegelmann Technik zum Datenaustausch verwendet werden?
JaNeinMuss geklärt werden

5. Welche Zeitdauer dürfte maximal zwischen Dateneingabe bzw. Datenversand und dem individuellen Angebot liegen?
Sofort - das Angebot muss sofort vorliegen (bspw. über Onlineplattform von Kegelmann Technik)
oder Dauer maximal:

6. In welcher Form soll das Angebot vorliegen? (Mehrfachnennungen möglich)
E-Mail
Post
Online-Portal
Sonstige:

7. Welche Informationen sollte das Angebot enthalten? (Mehrfachnennungen möglich)
Lieferzeit
Lieferkosten
Pauschalkosten (für gesamten Auftrag)
Einzelteilkosten (Aufschlüsselung für jedes Bauteil)
Materialinformationen
Fertigungsparameter (Aufbaugeschwindigkeit etc.)
Informationen zu Bauteilorientierung und -positionierung
Art der Nachbearbeitung und deren Kosten
Sonstige:

8: Welche Rückmeldungen wünschen Sie aus dem Prozess zu erhalten (im Sinne von Tracking and Tracing des Auftrages)? Mehrfachnennungen möglich)
Bestätigung Produktionsstart
Bestätigung Produktionsende
Stand der Nachbearbeitung
Fortschritt des Qualitätsmanagements
Versandstatus
Sonstige:

9. Welche Anforderungen haben Sie an das Qualitätsmanagement?

10. Welche Gesamtdurchlaufzeit/ Lieferzeit darf der Auftrag (von Auftragsbestätigung bis Erhalt der Ware) maximal haben?
345714

11. Hätten Sie im Sinne der Geschwindigkeit und Flexibilität des Gesamtprozesses Interesse daran, einen Rahmenvertrag abzuschließen?
JaNein

12. Welche Technologien haben aus Ihrer Sicht das größte Potential für eine Serienfertigung mit additiven Verfahren?

 

Gibt es Anregungen von Ihrer Seite, die Sie uns gerne mitteilen möchten?

 

Möchten Sie unsere monatlichen Connected Prototyping News erhalten? Dann geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse hier an.

 

Nochmals herzlichen Dank. Wir sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse.

Bei Fragen zu diesem Projekt oder generell zu SLS und SLM, rufen Sie mich bitte an oder senden einfach eine Email.

Kai Kegelmann

Kai Kegelmann
Kai KegelmannProjektleiter autoADD
Sie möchten mir etwas persönlich mitteilen?

Bitte zögern Sie nicht, mich anzurufen oder mir eine Mail zu senden:
Telefon +49 (0) 6106 85 07-55
Mobil +49 (0) 177 88 55 840

Firmengebäude Kegelmann Technik GmbH, Gutenbergstraße 15, 63110 Rodgau-Jügesheim

Kegelmann Technik GmbH
Gutenbergstraße 15
63110 Rodgau-Jügesheim

Telefon 0 61 06/85 07-0
Telefax 0 61 06/85 07-55

Empfehlen Sie uns bitte weiter!